Spionage-Software für iPhone entdeckt

Eine Sicherheitsfirma entdeckte große Lücken bei Apple-Geräten.
Eine Sicherheitsfirma entdeckte große Lücken bei Apple-Geräten.

Cupertino. Eine neu entdeckte Spionage-Software hat sich einen bisher noch nie gesehenen Zugriff auf iPhones und andere Apple-Geräte verschaffen können. Der IT-Sicherheitsfirma Lookout zufolge konnte das Programm dank drei bisher unbekannten Software-Schwachstellen unter anderem Nachrichten und E-Mails mitlesen, Anrufe verfolgen, Passwörter abgreifen, Tonaufnahmen machen und den Aufenthaltsort des Nutzers verfolgen. Nach Erkenntnissen von Experten wurde das Programm auch gegen Menschenrechtler und Journalisten eingesetzt. Apple habe die Sicherheits­lücken im iPhone-System iOS am Donnerstag gestopft – erst rund zwei Wochen nach dem ersten Verdacht.

Artikel 1 von 1