Patrick Salomon, SCR Altach: „Zwei Spiele, zwei Siege – unsere Gegner waren nicht wirklich vorhanden. Anfänglich gestaltet sich das Gameplay wie immer ein bisschen ungewohnt. Mit den eigenen Spielern spiele ich allerdings eher selten, die wollen nicht so, wie ich will. Aber wie sich gezeigt hat, kann sogar der Adrian treffen – man sieht also, dass es sich um ein Computerspiel handelt. Vor sechs Jahren wurde ich mit 52 bewertet, heuer schon mit 65. Wenn ich jetzt noch 20 Jahre spiele, bin ich irgendwann auf über 90 (schmunzelt).“

Patrick Salomon, SCR Altach: „Zwei Spiele, zwei Siege – unsere Gegner waren nicht wirklich vorhanden. Anfänglich gestaltet sich das Gameplay wie immer ein bisschen ungewohnt. Mit den eigenen Spielern spiele ich allerdings eher selten, die wollen nicht so, wie ich will. Aber wie sich gezeigt hat, kann sogar der Adrian treffen – man sieht also, dass es sich um ein Computerspiel handelt. Vor sechs Jahren wurde ich mit 52 bewertet, heuer schon mit 65. Wenn ich jetzt noch 20 Jahre spiele, bin ich irgendwann auf über 90 (schmunzelt).“

3 Statements – zum neuen FIFA 18

<p>Adrian Grbic, SCR Altach: „Nach der üblichen Eingewöhnungsphase findet man schnell ins Spiel. Mich freut, dass der Karrieremodus beibehalten wurde. Das Spielen mit Alex Hunter war im Vorjahr ein Highlight, ich bin schon gespannt, wie seine Geschichte weiter geht. Mit meiner Bewertung bin ich ganz zufrieden, einzig mit meiner schwachen Schusskraft bin ich nicht einverstanden – ich bin heuer auch zum ersten Mal dabei. Mein bevorzugtes Team zum Spielen gegen meine Freunde ist und bleibt ganz klar Real Madrid.“</p>

Adrian Grbic, SCR Altach: „Nach der üblichen Eingewöhnungsphase findet man schnell ins Spiel. Mich freut, dass der Karrieremodus beibehalten wurde. Das Spielen mit Alex Hunter war im Vorjahr ein Highlight, ich bin schon gespannt, wie seine Geschichte weiter geht. Mit meiner Bewertung bin ich ganz zufrieden, einzig mit meiner schwachen Schusskraft bin ich nicht einverstanden – ich bin heuer auch zum ersten Mal dabei. Mein bevorzugtes Team zum Spielen gegen meine Freunde ist und bleibt ganz klar Real Madrid.“

<p>Martin Begle, WANN & WO: „Man hat gemerkt, dass uns die Profis in Sachen Technik und Taktik weit überlegen sind. Noch dazu hatten sie ihren Coach im Rücken! Allgemein ist das neue FIFA hervorragend gelungen. Die Steuerung ist wieder etwas komplexer geworden, wodurch man sich insbesondere in der Abwehr wieder etwas umgewöhnen muss. Schießen, Flanken, Passen und auch Dribbeln laufen irgendwie flüssiger. Mit Storymodus, Online-Ligen und Ultimate Team gibt es außerdem auch tolle Features für Single-Player.“</p>

Martin Begle, WANN & WO: „Man hat gemerkt, dass uns die Profis in Sachen Technik und Taktik weit überlegen sind. Noch dazu hatten sie ihren Coach im Rücken! Allgemein ist das neue FIFA hervorragend gelungen. Die Steuerung ist wieder etwas komplexer geworden, wodurch man sich insbesondere in der Abwehr wieder etwas umgewöhnen muss. Schießen, Flanken, Passen und auch Dribbeln laufen irgendwie flüssiger. Mit Storymodus, Online-Ligen und Ultimate Team gibt es außerdem auch tolle Features für Single-Player.“

Artikel 1 von 1