Bild

Happy Birthday, Sims!

Die Sims im Wandel der Zeit – vor 18 Jahren erschien die erste Auflage der beliebten Simulation am PC. Fotos: Electronic Arts

Die Sims im Wandel der Zeit – vor 18 Jahren erschien die erste Auflage der beliebten Simulation am PC. Fotos: Electronic Arts

Die beliebte Gesellschafts-Simulation wird volljährig und expandiert aufs Smartphone – WANN & WO gratuliert!

Kaum ein Videospiel hat einen größeren, allgemeinen Bekanntheitsgrad wie die beliebte Gesellschaftssimulation „Die Sims“, die in mittlerweile unzähligen Variationen und auf sämtlichen Plattformen erscheint – jüngst auch mit „Die Sims Mobile“ gratis auf dem Smartphone. Auch auf den mobilen Devices gilt die Devise, individuell charakterisierbare „Sims“ zu erstellen und mit ihnen verschiedenen Situationen des Lebens zu meistern. Kleidung, Aussehen, Frisuren, usw. können wieder angepasst und verändert werden. Erneut gilt die Gameplay-Devise, je erfolgreicher man sich Herausforderungen wie Ausbildung, Job, Beziehung, Familie, usw. stellt, desto höher die Anzahl an Belohnungen, die den Spielern winken – ganz wie im echten Leben, oder? Gemeinsam spielt es sich bekanntlich ja am besten, deshalb kann man mittels Online-Features zusammen mit seinen virtuellen und realen Freunden, Partys veranstalten oder die Häuser seiner Bekannten besuchen.

Hausbau für
Fortgeschrittene

In der mobilen Variante wurde dem „perfekten Haus“ besonderes Augenmerk zuteil – ideal für werdende Häuslebauer, die sich in der Sims-Welt austoben möchten. Obwohl das Game gratis ist, ist man mit den bekannten In-App-Einkäufen klar im Vorteil, insbesondere wenn man einen Protzbau sein Eigen nennen möchte.

<p class="caption">Zwischenmenschliche Beziehungen und Dates zählen zu den Gameplay-Herausforderungen.</p>

Zwischenmenschliche Beziehungen und Dates zählen zu den Gameplay-Herausforderungen.