Virtual Reality für mehr Verkehrssicherheit

Fahranfänger lernen in der VR, auf Gefahren zu reagieren. Foto: ÖAMTC

Fahranfänger lernen in der VR, auf Gefahren zu reagieren. Foto: ÖAMTC

Wien. Die ÖAMTC Fahrtechnik und Samsung haben die Virtual Reality App „Samsung Drive“ entwickelt. Fahranfänger lernen mittels Samsung Gear VR in sicherer, virtueller Umgebung auf mögliche Gefahrensituationen im Straßenverkehr richtig zu reagieren und erleben gleichzeitig, welche drastischen Folgen falsches Verhalten nach sich ziehen kann. Ab sofort wird die einzigartige Anwendung bei Mehrphasentrainings der ÖAMTC Fahrtechnik in ganz Österreich eingesetzt. Ganz nach dem Motto „Lernen durch erleben“ gibt die VR-Technologie 360°-Inhalte außergewöhnlich lebensnah wieder – so auch gefährliche Situationen im Straßenverkehr.

Wann & Wo | template