Bild

Erste Highlights auf der E3

Auch von Nintendo werden diese Woche auf der E3 neue Spiele präsentiert. Foto: APA

Auch von Nintendo werden diese Woche auf der E3 neue Spiele präsentiert. Foto: APA

Gestern begann in den Kalifornien die größte Gaming-Messe der Welt. Viele Hersteller zeigen auf der E3, woran sie gerade tüfteln.

Einige Spieleschmieden – darunter etwa EA Games – gaben schon vor Beginn einen kleinen Ausblick, worauf sich die Gamer bald freuen dürfen. So wurde mit dem 22. Februar 2019 bereits ein Releasedatum für den neuen Bioware-Shooter „Anthem“ präsentiert, inklusive eines richtig coolen Trailers für das Sci-Fi-Game. Ab dem 19. Oktober wird der Multiplayer-Shooter „Battlefield 5“ erhältlich sein und auch „Sea of Solitude“ soll noch dieses Jahr erscheinen.

Enttäuschung

Trotz dieser vielen Neuankündigungen, werden Fans einer schon fast in Vergessenheit geratenen Spieleserie nach anfänglicher Euphorie wohl eher enttäuscht sein. Bei dem Gedanken: „Es kommt bald ein neues ,Command & Conquer‘, schlugen die Herzen schon höher. Der Nachsatz, dass es ein Mobile-Spinoff wird, dürfte viele, die seit 2012 auf eine Fortsetzung warten, richtig vor den Kopf gestoßen haben, wie auch ein amtlicher Shitstorm zeigt, dem EA sich damit selbst beschert hat. Da hilft es auch nicht viel, dass – wenig überraschend – 2018 ein neues FIFA erscheinen soll.

Viele Fortsetzungen

Der nächste große Player, der sich schon vor der E3 in die Karten blicken ließ, ist Microsoft. Der US-Konzern will besonders mit Fortsetzungen alter Erfolgsrezepte punkten. So wurden etwa neue Games beliebter Reihen angekündigt, deren bloße Aufzählung schon dafür sorgen könnte, dass sich der eine oder andere Fan gleich mal eine Woche Urlaub zum Releasedatum einträgt: „Gears Of War 5“ erscheint 2019, allerdings nur für PC und Xbox One. Entgegen erster Vermutungen soll „Fallout 76“ nun doch ein vollwertiges Spiel werden und am 14. November erscheinen. Auf „Cyberpunk 2077“, das von den Machern der „The Witcher“-Reihe stammt, warten ebenfalls schon viele Gamer ganz ungeduldig. Es wurde jedoch noch kein Releasedatum verraten. Dafür wurde aber angekündigt, dass „Halo Infinty“ bald vorbestellt werden könne. Außerdem gab es auf der E3 schon eine sehr ansehnliche Demo zu spielen. Neben diesen konkreten Ankündigungen, kann man bei der E3 auch einen kleinen Blick in die Zukunft werfen. Ohne genaue Details zu verraten, gibt es auf der Messe nämlich auch ein paar Info-Schnipsel zu „Doom Eternal“ und „The Elder Scrolls 6“, die beide momentan in Arbeit sind. In den kommenden Tagen wird es noch zahlreiche weitere Spielankündigungen sowie Trailer neuer Games zu sehen geben.

<p class="caption">Der Trailer von „Doom Eternal“ sieht schon mal richtig geil aus. Screenshot: Bethesda</p>

Der Trailer von „Doom Eternal“ sieht schon mal richtig geil aus. Screenshot: Bethesda