„Morgen tanze ich, bis die Füße weh tun“

Mathilde (links) und Rasa haben eine tolle Zeit in Vorarlberg verbracht.

Mathilde (links) und Rasa haben eine tolle Zeit in Vorarlberg verbracht.

In Kooperation mit der Jugend- und Bildungshaus St. Arbogast und der Jungen Kirche Vorarlberg sind Rasa und Mathilde organisatorisch am Konzert von Buntspecht (AT) und Pätschwerk (CH) am 14. Juni in Arbogast beteiligt.
Die Beiden haben ihre Zeit des Europäischen Freiwilligendienst bei der Jungen Kirche Vorarlberg bzw. im Jugend- und Bildungshaus St. Arbogast verbracht. Der EFD ist für alle Menschen von 17 bis 30 Jahren und ist geprägt von Engagements im Sozial-, Kultur- oder Umweltbereich. Für jeden, der neue Sprachen, Kulturen und liebe Menschen kennenlernen will, ist das Jahr im Europäischen Freiwilligendienst eine besonders attraktive Möglichkeit. Infos findet gibt es unter www.aha.or.at/efd.

„Eine tolle Erinnerung!“

„Während meines EFD in Österreich habe ich viele neue Dinge entdeckt“, erzählt Matilde. „Eine neue Kultur mit Essen und Sprache, die stets hilfsbereiten Österreicher, beeindruckende Landschaften, frische Luft und am wichtigsten: Neue Freunde von überall her, die ich nie vergessen werde. Welchen besseren Weg gäbe es, meinen EFD zu beenden, als zu den swingenden Rhythmen von Buntspecht? Eine weitere tolle Erinnerung an dieses tolle Land.“ Auch Rasa ist vom EFD begeistert: „Das Jahr in Vorarlberg war ein Traum! Ich hätte nie gedacht, dass es so viele großartige Erinnerungen und Erfahrungen mit sich bringt. Ich habe mich in die Berge, den Dialekt und die Leute hier verliebt! Heute nenne ich diesen wunderschönen Ort mein zweites Zuhause. Beim Buntspecht-Konzert morgen
tanze ich, bis die Füße weh tun!“