Bild

Apple entwickelt AR-Brille für iPhone

Apple erweitert die Realität. Fotos: Reuters

Apple erweitert die Realität. Fotos: Reuters

Cupertino. Apple wagt den Sprung in die erweiterte Realität: Einem Bericht des Branchenmagazins 9to5Mac zufolge, soll die erste Augmented Reality-Brille des Tech-Konzerns spätestens im zweiten Quartal 2020 in Serienproduktion gehen. Anders als Microsofts kabellose Hololens, bei der Akku und Rechenpower in der Brille integriert sind, soll die Apple-Brille Strom und Rechenleistung via Kabelverbindung vom iPhone beziehen. Entwickelt wird das Gadget vom kanadischen AR- und VR-Hersteller Vrvana, der 2017 von Apple für 30 Millionen US-Dollar übernommen wurde.