MEINE TOP TEN

WANN & WO-Praktikantin Laura Reischle gibt Einblicke in ihrenpersönlichen Musikgeschmack. Foto: handout/privat

WANN & WO-Praktikantin Laura
Reischle gibt
Einblicke in ihren
persönlichen Musikgeschmack.
Foto: handout/privat

Laura Reischle
(WANN & WO-Praktikantin)

1. Edward Sharpe &
The Magnetic Zeros – „Home“
Das Lied ist zwar schon etwas älter, aber immer noch passend, zum Heim-
kommen – egal ob vom Studium oder aus dem Urlaub.

2. Mighty Oaks – „So High, So Low“
In diesem emotionalen Lied verarbeitet der Leadsänger Ian Hooper die
Krebsdiagnose seiner Mutter.

3. Txarango – „Músic de carrer“
Schon wenn man die ersten Töne hört, fühlt man sich in die belebten Straßen von Barcelona versetzt.


4.
The Gardener & The Tree –
„7$ Shopping“
Die perfekte musikalische Begleitung beim Autofahren.

5. Sarah Connor – „Vincent“
Mit diesem Lied vermittelt sie eine eindeutige Botschaft: Du wirst geliebt, egal welche sexuelle Orientierung du hast!


6. The Bird Yellow –
„Roses In The Sand“
Der noch relativ unbekannte Künstler gibt einem mit seiner rauen Stimme das Gefühl, in jeder Situation verstanden zu werden.


7. Álvaro Soler – „Puebla“
Mein Gute-Laune-Song Nummer 1 – wenn man dieses Lied hört, kann man nur gut drauf sein!

8. AnnenMayKantereit –
„Ich geh heute nicht mehr tanzen“
Der Klassiker: Zunächst gemütlich auf dem Sofa liegen, sich dann doch um- entscheiden und eine Stunde später auf der Tanzfläche stehen.


9.
Woodkid feat. Son Lux – „Easy“
Die einzigartige Stimme und die Musik des Orchesters ziehen einen in den Bann – ob man will oder nicht.

10. El Chojín –„Rap contra el racismo “

Der spanische Rapper sagt mit seinen Lyrics dem Rassismus den Kampf an.

Wann & Wo | template