VINYL-TIPPMusikladen Feldkirch

David Helbock –
„Playing John
Williams“


Charlie, Musik­laden Feldkirch­:
„Wenn man David heißt und am 26. November sein neuestes Solo-Klavier Werk in Jerusalem präsentiert, dann muss einem doch unweigerlich die Goliath Geschichte in den Sinn kommen. Als Pianist hat er die großen Bühnen unseres Planeten längst erobert – Gast in den renommierten Jazz-Clubs, bei den legendären Jazz-Festivals seit Jahren präsent. Auf seiner neuen Platte widmet er sich dem Filmmusik-Schaffen John Williams (Schindlers Liste, Star Wars, Jurassic Park, E.T, …). David Helbock kopiert nicht. Die Melodien hat er verinnerlicht, sodass er damit spielen kann. Respekt und Liebe zum Original ist hörbar. Perlende Melodien mit jugendlichem Sturm und Drang gespielt wechseln mit romantischen Momenten wechseln mit altersweiser Abgeklärtheit. Technische Brillanz ist bei ihm nicht Selbstzweck, sondern dient dem großen Ganzen, der Musik. Mit Humor, Spielwitz und einem Gespür für Klangfarben vermag er den Zuhörer zu fesseln um ihn auf eine musikalische Reise mitzunehmen. Genre-Grenzen sind für ihn zum überschreiten geschaffen. Dass er Musik liebt, hört man. Die Platte bendet er mit „A Prayer For Peace“. David Helbock ein Magier der Musik – ein Diener der Musik.“

Gewinnspiel
Wer an der Verlosung einer Platte teilnehmen will, kann bis kommenden Mittwoch unter:
info.wannundwo.at/

gewinnspiel mit dem Kennwort „David Helbock“ teilnehmen.

Wann & Wo | template