Pussy Riot im Clinch mit der Polizei von St. Petersburg

Die russische Polizei hat die Punkband Pussy Riot bei Dreharbeiten für ein regierungskritisches Video mit dem Titel „Rage“ gestoppt. Im Kinostudio Lenfim in St. Petersburg sei nach einem Einsatz der Beamten der Strom abgestellt worden, teilte Frontfrau Nadeschda Tolokonnikowa kürzlich mit. Der Vorwurf laute, das Video sei illegal, weil es Homosexualität propagiere und extremistisch sei. Foto: AFP