Jazz, Humor und etwas Wahnsinn

Gestern bei Support Your Local Artist: Rosi Spezial.  Symbolfoto: Natali Glisic

Gestern bei Support Your Local Artist: Rosi Spezial.  Symbolfoto: Natali Glisic

Rosi Spezial sorgten gestern bei Support Your Local Artist für Mundart-Jazz vom Feinsten.

Gestern zeigten Rosi Spezial was sie drauf haben. Ein Gig ohne Zuschauer? Eine komische Situation, wie sie im Interview bestätigten: „Unsere Musik lebt vom Live-Charakter, von der Interaktion und Improvisation.“ Einen echten Ersatz für Live-Musik bieten Streaming-Konzerte auf keinen Fall, da sind sich alle einig. Eine weitere große Hürde stellte die Aufnahme an sich dar: Die Band-Mitglieder nahmen ihre jeweiligen Parts einzeln auf: „Wir mussten quasi einfach drauf los spielen und uns vorstellen, wie der jeweils andere weiter macht.“ So kam es unter anderem dazu, dass Teile des Sets an unterschiedlichen Orten aufgenommen worden waren: etwa im Ruhebereich eines Zugs. Was dabei heraus kam, wussten die Jungs tatsächlich bis zur Ausstrahlung selbst nicht so genau. Seit gestern steht jedenfalls fest: Das Endergebnis konnte sich auf jeden Fall sehen lassen! Österreichischer Avantgarde-Jazz-Sound á la Rosi Spezial, den Fans kennen und lieben, mit viel Humor und etwas Wahnsinn.

INFO


Support Your Local Artist –
Vorarlberg: „Corona-Sessions“
Schickt eure in der Isolation entstandene Musik – in guter Tonqualität und mit beigefügtem (Smartphone)-Video –
an mindheadcreative@gmail.com. Mit Fragen zum Projekt, könnt ihr euch unter joachim.mangard@wannundwo.at melden! The Show Must Go On!


Nächste „Corona-Session“ mit
Rosi Spezial (Avantgarde-Jazz):
WANN: Samstag, 6. Juni, 20 Uhr
WO: Live auf VOL.AT und über
LÄNDLE TV (sowie über Social
Media, YouTube, ...)

Alle Informationen gibt es unter:
www.facebook.com/sylavorarlberg

Wann & Wo | template