Gzuz entschuldigte sich vor Gericht

Hamburg. Der deutsche Rapper Gzuz (32), der wegen ungebührlichen Verhaltens vor Gericht ausgeschlossen worden war, hat sich nun entschuldigt. „Mein Mandant bedauert sein Verhalten am vergangenen Prozesstag“, sagte sein Anwalt Christopher Posch gestern im Namen von Gzuz am Hamburger Amtsgericht. Der angeklagte Rapper habe sich sehr geärgert, dass seine Verlobte als Zeugin vor Gericht aussagen musste, aber das rechtfertige sein Verhalten nicht. Dafür möchte er sich entschuldigen. Am 18. August hatten sich Gzuz und der Amtsrichter einen regelrechten Schlagabtausch geliefert. Schließlich hatte der Richter Gzuz sogar vom Prozesstag ausgeschlossen.

Wann & Wo | template