Kaum da, schon weg

Auf dem PlayStation-Showcase wurde ein neues „Harry Potter“-Open-World-Action-RPG ­angekündigt. „Hogwarts Legacy“ erscheint 2021. Bilder: Warner/Avalanche, Sony, Santa Monica, Square Enix , Insomniac Games

Auf dem PlayStation-Showcase wurde ein neues „Harry Potter“-Open-World-Action-RPG ­angekündigt. „Hogwarts Legacy“ erscheint 2021. Bilder: Warner/Avalanche, Sony, Santa Monica, Square Enix , Insomniac Games

Am Mittwochabend gab Sony bei einem Online-Event zur PS5 bekannt: Die Konsole erscheint am 19. November für 399 bzw. 499 Euro. Am ­Donnerstag, 0 Uhr, ­startete der Vorverkauf – wenig später war die PS5 bereits ­ausverkauft.

Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben – oder, wie im Fall der PlayStation 5, Sonys Marketing-Strategie und ein Haufen profitgeiler Spaßverderber. Denn kaum war der Vorverkauf bei ausgewählten (Online-)Händlern gestartet, war die heiß erwartete Spielkonsole von Sony bereits vergriffen.

Online bis zu 900 Euro

Zahllose Vorbesteller – der Autor dieser Zeilen eingeschlossen – schauten am Donnerstag durch die Finger. Vorbestellungen waren nicht mehr möglich, die PS5 ausverkauft. Dafür wurde die Konsole im Netz bereits für horrende Preise gehandelt. Auf Willhaben oder eBay wurden teilweise Preise von 800 bis 900 Euro verlangt – obwohl die Konsole noch gar nicht verfügbar ist. Die Unternehmen kündigten an, gegen den Preiswucher vorzugehen – ob’s hilft, das Vorverkaufschaos in den Griff zu bekommen, wird sich erst noch zeigen.

Infos


Sony PS5 – Technische Spezifikationen

• CPU: Achtkern Zen 2 mit 3,5 GHz Taktung

• GPU: 10,28 Teraflops, 36 CUs (RDNA 2)

• Arbeitsspeicher: 16GB GDDR6

• Festplatte: 825GB SSD

• Erw. Speicher: SSD-Slot

• Laufwerk: 4K UHD Blu-Ray-Drive

Release: 19. November 2020

Preis: 399 Euro (Digital Edition ohne Laufwerk), 499 Euro (mit Laufwerk)

Wann & Wo | template