Abba-Star: Besorgt über Clan-Kriminalität

„Die Clan-Kriminalität zeigt, dass wir bei der Integrität Kompromisse eingehenmüssen“, schrieb der ABBA-Star. Symbolfoto: AP

„Die Clan-Kriminalität zeigt, dass wir bei der Integrität Kompromisse eingehen

müssen“, schrieb der ABBA-Star. Symbolfoto: AP

Stockholm. Abba-Mitglied Björn Ulvaeus sorgt sich wegen der wachsenden Clan-Kriminalität um Schweden. Die Kriminalität bedrohe zutiefst die schwedische Gesellschaft, die Situation werde zunehmend unhaltbar, schrieb der 75-Jährige in einem am Montag veröffentlichten Beitrag in der Zeitung „Dagens Nyheter“. Der Musiker schlug deshalb Änderungen beim Öffentlichkeits- und Geheimhaltungsgesetz vor, um kriminellen Banden das Leben schwieriger zu machen. „Die Clan-Kriminalität zeigt, dass wir bei der Integrität Kompromisse eingehen müssen“, schrieb Ulvaeus. Während das Gesetz persönliche Informationen der Bürger umfassend schütze, schaffe es leider auch „fantastische Geschäftsmöglichkeiten für das organisierte Verbrechen.“

Wann & Wo | template