Mariah Carey plante ein Rock-Album

Carey soll ein Video der Grunge-Band „Chick“ produziert haben. Symbolfoto: AP

Carey soll ein Video der Grunge-Band „Chick“ produziert haben. Symbolfoto: AP

Berlin. Pop-Diva Mariah Carey („Hero“, „All I Want or Christmas“) hat während der Arbeit an ihrem fünften Studioalbum „Daydream“ (1995) auch an einem Alternative-Rock-Album gearbeitet, wie sie jetzt erzählt. „Nur zum Spaß, aber es hat mich durch ein paar düstere Tage gebracht“, verriet die 50-Jährige kürzlich bei Twitter. In dem Post teilte sie ein Video, das mit Musik unterlegt ist, die etwas an den Grunge-Rock von Nirvana erinnert – und in dem im Hintergrund auch ihre Stimme zu hören sein soll. Am Ende des Videos wird das Cover des 1995 erschienen Albums „Someone’s Ugly Daughter“ einer Grunge-Band namens Chick eingeblendet. Das Musikportal „Pitchfork“ zitiert einen Sprecher Careys mit den Worten, die Sängerin habe das Album geschrieben, produziert und die Background-Stimmen auf allen Tracks eingesungen.