Rise Against sind zurück

Es wird wieder laut: Die US-Band meldet sich mit „The Nowhere Generation“ zurück. Foto: APA

Es wird wieder laut: Die US-Band meldet sich mit „The Nowhere Generation“ zurück. Foto: APA

Nach vier Jahren Stille haben Rise Against nun ihr neues Album „The Nowhere Generation“ herausgebracht. W&W sah es sich mit Experten näher an.

Frontman Tim McIlrath hebt am Rand der Bühne beschwörend die Arme, vor ihm breitet sich ein schier endloses Meer von Fans aus, unter dem Bild die Worte: „Ich sehne mich nach dem Moment, an dem unsere Stille gebrochen wird.“ Keine Frage, Rise Against wissen, wie man ein neues Album effektvoll ankündigt. Mit diesem Instagram-Post nämlich dürfte die Vorfreude der Rock-Fans nach oben geklettert sein wie der Lautstärkepegel bei einem ihrer Konzerte. Am Freitag nun hat die legendäre Band ihr neues Album „The Nowhere Generation“ veröffentlicht – und damit die erste Platte seit vier langen Jahren. WANN & WO bat Vorarlberger Musikexperten und Musiker um ihre Meinung.

Wann & Wo | template