Darf’s ein bisschen mehr sein?

Nicht mehr lange bis zum Start des Poolbar-Festivals und damit jeder Menge Musik – doch es wartet noch mehr auf die Gäste.

An jedem Festivaldienstag verwandelt sich die Bühne ab 21 Uhr wieder in ein Open Air-Kino mit Kopfhörern. Das Publikum erwartet ein ausgesuchtes Programm, das vom Dokumentarfilm über die blutjunge Klimaaktivistin Greta Thunberg, „I Am Greta“ (13. Juli), über die mehrfach ausgezeichnete Tragikomödie „Oh Boy“ (20. Juli) bis hin zum Liebesroadmovie „303“ des österreichischen Regisseurs Hans Weingartner am 10. August reicht. Hinzu kommen das Drama „MINARI“ des koreanisch-amerikanischen Regisseurs Lee Isaac Chung
(27. Juli) sowie unter „Screening InterMedia – InterMedia on Screen“ Kurz- und Dokumentarfilme von AbsolventInnen der Studiengänge Bachelor/Master InterMedia an der FH Vorarlberg
(3. August).

Das Quiz ist wieder da!

Vor den Filmabenden findet ab 18.30 Uhr immer das Pool-Quiz mit tollen Preisen statt. 2020 hatten sich am letzten Ratetag fast 70 Teams an der popkulturellen Wissensschlacht beteiligt. Anmeldungen mit Teamname bitte ausschließlich spontan vor Ort. Nicht wegzudenken ist außerdem das beliebte Jazzfrühstück am Sonntag. Das Prinzip ist so verführerisch wie relaxt: Im Park unter den Bäumen regionale Köstlichkeiten in Bioqualität genießen und ab 11 Uhr ausgewählten Livebands lauschen. Den Auftakt am 11. Juli bestreiten Guapa Loca (Latin, Jazz), am 18. Juli groovt das Flip Philipp Quartet. Am 25. Juli stellen Adama Dicko & Seno Blues ihre Interpretation von Weltmusik vor, während Schuani’s Seven am 1. August beliebte Titel und Arrangements aus der klassischen Jazzliteratur servieren. Eine Woche später schlagen Marder 4000 die Brücke vom Jazz zu moderner Clubmusik, und am letzten Festivaltag (15. August) bringen in Kooperation mit den ÖBB Mojo Incorporation Blues, Soul und Funk ins Reichenfeld. Der Eintritt zum Jazzbrunch ist immer frei.

Infos



So kommt ihr zum Poolbar-Festival:


Tickets gibt es bei NTRY, Ö-Ticket,
Ländleticket, Eventim, Ticketcorner und Feldkirch Tourismus. Viele Events sind kostenlos, ab 21 Uhr ist der
Eintritt in das Gelände generell frei.

Der Außenbereich des Alten Hallenbads ist während des Festivals zur Kontrolle der 3G sowie der maximalen Besucher-Innen-Kapazitäten eingezäunt. Die Open Air-Veranstaltungen finden bei jeder Witterung statt, Absagen
erfolgen nur bei Sturmwarnung.

Wann & Wo | template