VINYL-TIPP Musikladen Feldkirch

Molden Resetarits Soyka Wirth –
„Schdean“


Charlie, Musik­laden Feldkirch­:
„Ooaasch, wohlklingend, warm und gleichzeitig einzige Antwort auf auf so viele Fragen. Zuviel getrunken… ‚blunzntilt‘, dünn… ‚zwirnblad‘. Ich liebe diese Sprache. Sie gehört zu Wien, wie das Riesenrad, der Stephansdom, der Zentralfriedhof und der Guglhupf. Stadtpiraten sind sie, Herumtreiber, Abstinenzler definitiv nicht, Doktor Kurt Ostbahn – seine Praxis ist längst geschlossen – Ernst Molden mit seiner Strizzi-Poesie. Romantiker sind sie beide. Geilomobil-geschwängerte Hirne meiden sie, wie der Teufel das Weihwasser, lassen die Trottln außen vor. Anzutreffen sind sie überall wo’s nix, dafür aber schön is’. Vor sich den Gschpritz‘n, am Nebentisch der Herr Karl und Joseph Roth in Gesellschaft der Fifi. Hoch geht’s her, an der Wand a ‚Büldl‘ vom Kaiser, den 1000-Jährigen haben sie inzwischen abgenommen. Die Gespräche kreisen ums Leben. Leben mit Genuss, G‘storbn wird erst am Schluss und nicht einmal das ist fix. Sie erfreuen sich an Rostigem, an Abgegriffenem, an Plastikrosen vom Schiaßstand für ‚die schönste Frau auf Erden, was ned doa is…‘. Walter Soyka, Meister der nichtkitschigen Ziehharmonika und Hannes Wirth mit seiner Gitarre, zwei Teamplayer, die dem Wienerlied viel New Orleans injizieren. Zuckerguss übers Beuschel. Wohl bekomm’s.“

Gewinnspiel
Nimm unter info.wannundwo.at/gewinnspiel mit dem
Stichwort „Schdean“ an der
Verlosung einer Platte teil

Wann & Wo | template