Elektro-Pop bei Stromausfall

Die Avantgarde-Elektro-Popper von 5K HD haben sich mit „Creation Eats Creator“ selbst den Stecker gezogen. Foto: H. Fasching

Die Avantgarde-Elektro-Popper von 5K HD haben sich mit „Creation Eats Creator“ selbst den
Stecker gezogen. Foto: H. Fasching

5K HD stehen für Elektro-Pop und Effekt-Spielereien – und haben jetzt ein Akustik-Album aufgenommen. W&W verlost zudem 2×2 Tickets für das Konzert der Band mit Vorarlberger Beteiligung!

WANN & WO: Ihr habt mit „Creation Eats Creator“ gerade eure erste Akustikplatte veröffentlicht. So ein Unplugged-Album kennt man sonst meist als Best-Of nach 20 Jahren Band-Geschichte. Wie kam es jetzt schon dazu?

Manu Mayr: Die Idee entstand bei einem Porträt im Wiener Jazz-Club. Das Ergebnis ist aber nicht so, wie man es etwa von „MTV Unplugged“ kennt. Wir haben alle einen Hintergrund in der klassischen Musik. Das konnten wir einfließen lassen, statt nur ohne Strom zu spielen. Es war sehr spannend, das, was wir sonst mit sehr vielen Effekt-Pedalen erzielt haben, mit rein akustischen Elementen umzusetzen.

WANN & WO: Wenn man die Platte anhört, kann man kaum glauben, dass der Sound ohne Effekte erzeugt wurde. Wie viel Tüftelei war es, den Klang so hinzubekommen?

Mira Lu Kovacs: Ehrlich gesagt haben wir einfach nur unsere Instrumente in die Hand genommen – nicht den E-Bass oder das Keyboard, sondern den Kontrabass und den Flügel. Diese großen, schweren Instrumente erzeugen ja auch selbst Geräusche: Sie knarren, sie knacksen, sie schnarren. Das haben wir benutzt und die Instrumente somit sein lassen, was sie sind. Die Devise war: Weniger ist mehr. Es war auch schön, auf diese Weise mal runterzukommen von der großen Elektro-Pop-Geste.

WANN & WO: Diese Geräusche der Instrumente können ja immer
wieder anders klingen. Was
bedeutet das für Live-Konzerte?

Manu Mayr: Dadurch wird jedes Konzerte zu etwas eigenem. Bei einigen Songs ist teils klar definiert, dass der Sound nicht klar definiert ist. Da schauen wir situativ, was passiert.

WANN & WO: Auf „Creation Eats Creator“ finden sich bekannte Songs in neuem Gewand. Wird es bald auch ganz neue Lieder geben?

Mira Lu Kovacs: Gerade sind wir alle gebeutelt von der Pandemie. Es ist einfach sehr anstrengend, Energie in Projekte zu investieren, die dann nur halb oder gar nicht umgesetzt werden können. Deshalb spielen wir erstmal die Tour, planen nicht zu weit voraus und nehmen uns etwas mehr Zeit für Neues.

INFOS



5K HD spielen am Freitag, 1. Oktober, um 20.30 Uhr, im Spielboden Dornbirn.

Die Tickets kosten 19 Euro im VVK (zzgl. VVK-Gebühr, an allen bekannten Vorverkaufsstellen) und 22 Euro an der Abendkasse.

Wer an der Verlosung von 2x2 Tickets teilnehmen will, kann das unter
info.wannundwo.at/gewinnspiel unter dem Stichwort „5K HD“ tun. Die
GewinnerInnen werden benachrichtigt. Einsendeschluss: 29. September 2021

Wann & Wo | template