YouTube verbirgt Anzahl der „Dislikes“

YouTube geht gegen Mobbing vor. Foto: AFP

YouTube geht gegen Mobbing vor. Foto: AFP

Mountain View. YouTube verbirgt künftig die Zahl der „Mag ich nicht“-Bewertungen unter hochgeladenen Videos. Damit sollten Nutzer vor Mobbing geschützt werden, erklärte die Google-Tochter vor wenigen Tagen. Verhindert werden sollen auch „Dislike-Attacken“, bei denen Nutzer versuchen, die Zahl der Negativ-Bewertungen für ein Video in die Höhe zu treiben. User werden weiterhin auf den nach unten gereckten Daumen klicken können, wenn sie deutlich machen wollen, dass ihnen ein Video nicht gefällt. YouTube will mit der Maßnahme nach eigenen Angaben „respektvolle Interaktionen“ zwischen Schöpfern von Videos und anderen Nutzern fördern. Nutzer sollten sich „sicher“ fühlen, sich auf YouTube auszudrücken.

Wann & Wo | template