Altacher „Fohlen“ mit Pflichtsieg über Pinzgau

Akyildiz glänzte mit drei Toren. Fotos: Stiplovsek

Akyildiz glänzte mit drei Toren. Fotos: Stiplovsek

Volkan „Triplepack“ Akyildiz sichert den 3:1-Heimsieg gegen den Tabellenletzten.

Auf Grund des Starkregens ging am gestrigen Samstag in Vorarlberg nur ein Heimspiel in der Regionalliga West über die Bühne. Während in Hohenems das mit Spannung erwartete Derby gegen Aufsteiger FC Alberschwende abgesagt werden musste, konnte die Partie auf dem Altacher Kunstrasen angepfiffen werden. Zu Gast war der Tabellenletzte Pinzgau/Saalfelden und daher von Seiten der Hausherren ein Dreier fix eingeplant. Auch im Wissen, dass ein Pflichtsieg erst eingefahren werden muss. Und in der Tat: Die Rheindörfler taten sich gegen die wacker kämpfenden Salzburger zunächst etwas schwerer als erwartet, zumal vorerst einige Torchancen leichtfertig ausgelassen wurden. Erst in der 38. Minute brach Volkan Akyldiz, der Torschütze vom Dienst im Dress der Berchtold-Elf, den Bann und netzte zur hoch verdienten 1:0-Pausenführung ein.

Aber der Goalgetter hatte noch nicht genug und sorgte mit seinem zweiten Treffer (77.) praktisch im Alleingang für die Vorentscheidung auf dem Altacher Kunstrasen. Auch wenn der Tabellennachzügler dank des Anschlusstreffers von Christopher Fürstaller kurzzeitig noch einmal für etwas Spannung sorgte, stand der Heimsieg kaum mehr außer Frage. Zumal ja auch noch Volkan Akyildiz auf dem Platz stand und in der Nachspielzeit mit seinem dritten Treffer den am Ende klaren 3:1-Heimsieg der Rheindörfler fixierte. Die Truppe von Trainer Dietmar Berchtold kletterte dank des Neuzuganges aus Hohenems und des fünften Saisonsieges auf den dritten Tabellenrang – mit Tendenz nach oben. WAM

Artikel 1 von 1