Nur einen Sieg vor CL entfernt!

Dominik Schmid (sieben) und „Hexer“ Golub Doknic waren gestern zwei Garanten für den Erfolg über Presov. Foto: GEPA

Dominik Schmid (sieben) und „Hexer“ Golub Doknic waren gestern zwei Garanten für den Erfolg über Presov. Foto: GEPA

Der Alpla HC Hard gewann gestern gegen Presov und spielt heute gegen Lissabon um die Champions League-Gruppenphase.

Österreichs Handballmeister Alpla HC Hard zieht beim Champions-League-Qualifikationsturnier in Presov (SVK) ins Endspiel ein. Im Halbfinale besiegten die Roten Teufel vom Bodensee Gastgeber Tatran Presov mit 26:25 (13:12). Heutiger Finalgegner (16.05 Uhr/Livestream auf EHFtv) ist der Sporting Lissabon. Die Iberer setzten sich mit 31:27 (18:14) gegen Riihimäki Cocks aus Finnland durch. Der Turniersieger qualifiziert sich für die Gruppe D der Königsklasse. Dort warten Metalurg Skopje (MKD), Motor Zaporozhye (UKR), Montpellier HB (FRA), Besiktas Istanbul (TUR) sowie der russische Meister Medvedi. Der ALPLA HC Hard qualifizierte sich zuletzt 2003 für die Gruppenphase der Champions League. Im Challenge-Cup-Finale 2008 scheiterten die Harder am rumänischen Vertreter Resita.

info

Champions League-Qualifikation
in Presov

Spiele von gestern

Presov. Tatran Presov – Alpla HC Hard
25:26 (12:13)

Sporting Lissabon – Riihimäen Cocks 31:27 (18:14)

Spiele von heute

Finale:
Lissabon – Hard  16.05 Uhr

Spiel um Platz drei:
Riihimäen – Presov  13.30 Uhr

Der Turniersieger spielt in Gruppe D der Champions League. Der Zweit- und Drittplatzierte steigen in 3. Qualirunde zum EHF-Cup ein.

Artikel 1 von 1