SCR Altach siegt gegen St. Pölten

Nach traumhafter Vorarbeit von Dominik Gebauer und Hannes Aigner gelang Kristijan Dobras in der 38. Minute das 2:0 für die Altacher. Foto: GEPA

Nach traumhafter Vorarbeit von Dominik Gebauer und Hannes Aigner gelang Kristijan Dobras in der 38. Minute das 2:0 für die Altacher. Foto: GEPA

Nach einer frühen Führung durch Aigner (8.) fahren die Altacher in der Fremde einen knappen 2:1-Sieg ein.

Die gestrige Partie begann mit einem Paukenschlag: Nachdem St. Pöltens Keeper Riegler bei einem Rückpass ein Luftloch schlug, brachte Dobras den Ball in den Strafraum. Diesen fälschte Verteidiger Diallo direkt vor die Füße von Altachs Hannes Aigner ab und der Routinier ließ sich nicht zwei Mal bitten, sondern schob zum frühen 1:0 für die Altacher ein (8.).

Altach legt nach

Mit der Führung im Rücken gingen die Altacher die weitere Partie relativ ruhig an, kamen aber weiterhin auch zu Chancen. Das 2:0 in der 38. Minute war wieder eine gemeinsame Aktion von Dobras und Aigner: Diesmal war es allerdings der Tiroler, der die nach einem tollen Angriff von Gebauer über rechts mit der Hacke für den 24-jährigen Neuzugang der Altacher weiterleitete, der mit dem rechten Fuß oben links einnetzte.

Spannende Schlussphase

St. Pöltens Trainer Jochen Fallmann brachte in der Pause zwei frische Spieler, um das Ruder doch noch herumzureißen. Die Gastgeber hatten in weiterer Folge auch mehr Spielanteile, während Altach eher abwartend agierte. Wirklich gefährlich kam St. Pölten nicht in den Strafraum der Altacher und versuchte es daher immer wieder mit Fernschüssen. Eine kurze Abwehr nach einer Freistoß-Flanke nahm Rasner schließlich volley, traf den Ball ideal und hämmerte ihn in die rechte untere Ecke – keine Chance für Kobras, 1:2 in der 69. Minute. In der Schlussviertelstunde wollte St. Pölten nochmals alles versuchen, während Altach auf Konter lauerte. Schlussendlich konnten die Gastgeber aber einfach nicht mehr genug Druck auf das Altacher Tor ausüben und mussten sich zuhause mit 1:2 geschlagen geben.

tipico BUNDESLIGA

St. Pölten – Altach 1:2 (0:2)
1200;
NV Arena, SR Gishamer

Tore: 0:1 Aigner (8.), 0:2 Dobras (38.), 1:2 Rasner (68.)


Gelbe Karten: Ambichl (27., St. Pölten), Netzer (53., Altach), Honsak (75., Altach)

Aufstellungen:

St. Pölten: Riegler – Stec, Huber, Diallo, Mehmedovic – Rasner – Hofbauer, Ambichl, Parker (Davies, 45.) – Riski (Kwang-Ryong, 45.), Sobczyk (Doumbouya, 74.)

Altach: Kobras – Lienhart, Zech, Netzer, Schreiner – Piesinger – Gebauer, Salomon, S. Nutz (Honsak, 68.), Dobras (Zwischenbrugger, 84.) – Aigner
(Tekpetey, 68.)

Weitere Spiele von gestern:

LASK – Sturm  2:1 (2:1)
6000; 1:0 Erdogan (10.), 1:1 Alar (25.), 2:1 Ullmann (34.)

Austria – Wolfsberg  2:2 (1:1)
6.000; 1:0 Klein (22.), 1:1 Sollbauer (23.), 2:1 Holzhauser (57.), 2:2 Orgil (92.)

Mattersburg – Admira 0:5 (0:3)

2000; 0:1 Starkl (5.), 0:2 Ebner (43.),
0:3 Knasmüllner (45.), 0:4 Grozurek, 0:5 (52.), Wostry (90.)

Heute:

Salzburg – Rapid 16.30 Uhr

Red Bull Arena, SR Muckenhammer
(live/ORFeins)

7. Spieltag Spiele Tore Pkt.

1. Sturm Graz 7 15:10 18

2. Salzburg 6 14:4 13

3. Austria 7 14:12 11

4. LASK 7 8:5 11

5. Wolfsberg 7 8:8 10
6. SCR Altach 7 7:7 10

7. Admira 7 14:15 9

8. Rapid 6 11:10 8

9. Mattersburg 7 6:14 5

10. St. Pölten 7 6:18 1

Torschützenliste:

4 Alar (Sturm)
3 Aigner (Altach)

3 Dabbur (Salzburg)

Nächster Spieltag:

Altach – Rapid (16. 9., 16 Uhr)

Admira – Sturm (16. 9., 18.30 Uhr)

Wolfsberg – LASK (16. 9., 18.30 Uhr)

Mattersburg – Salzburg (17. 9., 16.30 Uhr/ live auf ORFeins)

Austria – St. Pölten (17.9., 19 Uhr)

Artikel 1 von 1