Wieder kein Altach-Sieg bei Sturm Graz

Hannes Aigner hatte zwei große Chancen auf einen Treffer, scheiterte zuerst jedoch an Siebenhandl und schoss in der zweiten Halbzeit knapp vorbei. Fotos: GEPA

Hannes Aigner hatte zwei große Chancen auf einen Treffer, scheiterte zuerst jedoch an Siebenhandl und schoss in der zweiten Halbzeit knapp vorbei. Fotos: GEPA

Trotz Überzahl gelingt den Altachern wieder kein Sieg in der Merkur Arena.

Die Grazer Gastgeber machten von Anfang an mehr Druck, aber Altach stand hinten gut. Eine erste Schrecksekunde für die Rheindörfler gab es in der 21. Minute, als der Ball nach einer Ecke durch einen Altacher ans eigene Lattenkreuz verlängert wurde. Es blieb aber vorerst beim 0:0 in der Grazer Merkur-Arena. Die erste richtig gute Möglichkeit hatten etwas gegen den Spielverlauf dann aber die Altacher. Die Doppelchance konnte aber zuerst Aigner, dann Nutz nicht in ein Tor ummünzen (30.).

Ereignisse überschlagen sich

In der 41. Minute wurde es dann wieder im Altach-Strafraum gefährlich, Linhart konnte die 1 gegen 2 Unterzahlsituation aber entschärfen. In der darauffolgenden Aktion gab es für Lovric Gelb-Rot für Trikotziehen und im nächsten Angriff der Altacher landete der Ball sogar im Tor. Der Treffer wurde aber wegen Abseits aberkannt. So ging es mit einem 0:0-Unentschieden in die Pause.

Altach weiter ungeschlagen

Altach versuchte in der zweiten Hälfte alles für den ersten Sieg in der Merkur Arena. Nach einer Ecke von Altach sprang der Ball einem Grazer an den Arm, der gerechtfertigte Elfmeterpfiff blieb jedoch aus (53.). In der 67. Minute schoss Gebauer den Ball an die Latte und nur wenige Minuten später war es erneut Aigner, der eine Riesenchance vergab. Am Ende blieb es beim 0:0-Unentschieden. Altach ist mit drei Remis und zwei Siegen das fünfte Spiel in Folge ungeschlagen.

Artikel 1 von 1