Hohenems gewinnt Derby

Gegen routinierte Gäste taten sich die Bregenzerwälder über die gesamte Spielzeit sehr schwer. Fotos: Sams

Gegen routinierte Gäste taten sich die Bregenzerwälder über die gesamte Spielzeit sehr schwer. Fotos: Sams

Die Grafenstädter setzen sich auswärts gegen den Tabellenletzten am Ende klar mit 4:2 durch.

Allzu spektakulär war das Derby bei Kaiserwetter lange Zeit über nicht. Die lauen Temperaturen luden die 22 Akteure offensichtlich zu lockerem Sommerfußball ein. Den besseren Start erwischten zwar die Gäste aus Hohenems, aber dennoch fand der Tabellenletzte durch Sem Kloser die erste Riesenchance auf die Führung vor. Der Offensivspieler im grünen Dress der Heim­elf zog nach einer Viertelstunde allein aufs Emser Gehäuse, schaffte aber den Haken nicht um den Keeper Daniel Erlacher. Besser machte es Jan Stefanon in der 32. Minute und traf nach etwas Ballglück aus rund 15 Metern unhaltbar zur Gästeführung.

Alberschwende mit Moral

Obwohl die Gastgeber viel Laufarbeit investierten, gelang der letzte Pass viel zu selten. Wesentlich routinierter machten es die Grafenstädter, die ihre wenigen Torchancen durch Tim Wolfgang (57.) und dem spielstarken Sefa Gaye prompt zur klaren 3:0-Vorentscheidung verwerteten. Das Derby schien nun eine klare Sache zu sein. Die fortan etwas überheblich agierenden Gäste versuchten den deutlichen Vorsprung lässig zu verwalten. Zu lässig, denn in den letzten fünf Minuten kam die Heimelf von Goran Sohm-Milovanovic unvermutet noch bis auf ein Tor heran. Semih Dönmez und Christoph Sohm machten das Derby noch einmal spannend für die Nachspielzeit. Aber gegen die nun offene Hintermannschaft machte Bünyamin Bilgic den Sack endgültig zum 2:4-Endstand zu. WAM

<p class="caption">Trotz einer beherzten Leistung hatten die Bregenzerwälder am Ende das Nachsehen. </p>

Trotz einer beherzten Leistung hatten die Bregenzerwälder am Ende das Nachsehen.

Wann & Wo | template