Drei Statements – Stimmen zum Spiel

<p>Gerald Baumgartner, Trainer Mattersburg: „Wir waren von Beginn an im Spiel und haben auswärts drei Tore erzielt. Das spricht hier sicherlich für uns, auch wenn das Spiel oft hin und her ging. Über weite Strecken waren wir sehr gut im Match und haben die Zweikämpfe angenommen. Das Ergebnis zum Auftakt ist natürlich sehr zufriedenstellend.“</p>

Gerald Baumgartner, Trainer Mattersburg: „Wir waren von Beginn an im Spiel und haben auswärts drei Tore erzielt. Das spricht hier sicherlich für uns, auch wenn das Spiel oft hin und her ging. Über weite Strecken waren wir sehr gut im Match und haben die Zweikämpfe angenommen. Das Ergebnis zum Auftakt ist natürlich sehr zufriedenstellend.“

<p>Hannes Aigner, SCRA: „Die Niederlage war absolut unnötig. Wir waren zu wenig konsequent in der Verteidigung und haben uns selbst das Leben schwer gemacht. Vorne müssen wir auch kaltschnäuziger werden. Wir lassen aber nicht zu, dass wir unsere Aufbruchsstimmung nach der ersten Niederlage verwerfen. Jetzt gilt es, an den Fehlern zu arbeiten.“</p>

Hannes Aigner, SCRA: „Die Niederlage war absolut unnötig. Wir waren zu wenig konsequent in der Verteidigung und haben uns selbst das Leben schwer gemacht. Vorne müssen wir auch kaltschnäuziger werden. Wir lassen aber nicht zu, dass wir unsere Aufbruchsstimmung nach der ersten Niederlage verwerfen. Jetzt gilt es, an den Fehlern zu arbeiten.“