Bulldogs wollen zurück auf die Siegerstraße

Kapitän Olivier Magnan und der DEC wollen das Ruder in den Heimspielen herumreißen. Foto: GEPA

Kapitän Olivier Magnan und der DEC wollen das Ruder in den Heimspielen herumreißen. Foto: GEPA

Doubleheader. Am Samstag gastiert Znojmo beim DEC (19.15 Uhr), sonntags kommt der KAC ins Messe­stadion (17.30 Uhr).

Nach der mittlerweile sechs Niederlagen in Folge umfassenden Negativserie des Dornbirner Eishockey Clubs will man ab Samstag auf heimischem Eis wieder anschreiben. Zumindest, wenn man den Anschluss an die Tabellenspitze nach dem erfolgreichen Start in die EBEL-Saison nicht verlieren möchte. „Durch den kurzen Intervall der beiden Spiele am Samstag und Sonntag liegt der Fokus zunächst auf einigen Einheiten im athletischen Bereich. Spieler mit leichten Blessuren, Ko­operationsspieler und der Stammkader trainieren unterschiedlich, gerade auch im Zusammenhang mit Schnelligkeit. Die neuen Spieler bekommen zusätzliche spezielle Einheiten. In dieser Woche haben wir zusätzliche Eiszeit, um auch an den eisläuferischen Fähigkeiten zu feilen“, gewährt Fitnesscoach Simon Sengele Einblick ins Training.

Fokus auf Special Teams

Für Headcoach Dave MacQueen liegt ein Schlüssel zum Erfolg in der Verbesserung der Special Teams: „Durch die zum Teil knappen Niederlagen fokussieren wir uns aktuell aufs Training der Über- und Unterzahl-Situationen, hier haben wir Aufholbedarf. Wir versuchen uns momentan an verschiedenen neuen Formationen. Aktuell arbeiten wir an vielen kleinen Details. Wir sind nahe dran an dem Hockey, das wir zeigen möchten.“

<p>Simon Sengele</p>

Simon Sengele

<p>D. MacQueen</p>

D. MacQueen

Wann & Wo | template