„Mit Disziplin im Dienst des Teams“

Zählt zu den echten Stützen des FC Dornbirn: Kapitän Aaron Kircher. Foto: GEPA

Zählt zu den echten Stützen des FC Dornbirn: Kapitän Aaron Kircher. Foto: GEPA

Am Samstag (18 Uhr) gastiert der KSV auf der Dornbirner Birkenwiese. WANN & WO sprach mit Rothosen-Kapitän Aaron Kircher (27).




WANN & WO: Gratuliere zum ersten „Dreier“ beim Auswärtsspiel in Amstetten. Was war der Schlüssel zum Erfolg?

Aaron Kircher: Ein hohes Ausmaß an Disziplin und Konsequenz. Wir haben unser taktisches Konzept als Team umgesetzt, die Spieler haben gemeinsam an einem Strang gezogen und sich in den Dienst der Mannschaft gestellt – ohne persönliche Alleingänge. Zunächst wollten wir kompakt auftreten und im Block verschieben, der Spielverlauf mit den frühen Treffern ist uns dann entgegen gekommen.

WANN & WO: Wie schwer schmerzt der Abgang eures Goalgetters Ygor Carvalho in die ägyptische Premier League. Wie hat die Mannschaft darauf reagiert?

Aaron Kircher: Anfangs war es natürlich ein großer Schock und es gab hängende Köpfe in der Kabine. Dann haben wir aber realisiert, dass unser Spiel sehr auf Ygor ausgelegt war. Wir haben das Ganze als Chance gesehen, um unseren Fußball neu zu überdenken. Und siehe da, seit seinem Abgang hat der FC Dornbirn vier Punkte mehr auf dem Konto.

WANN & WO: In Innsbruck musstest du blutüberströmt nach einem Kopfstoß den Platz verlassen. Bist du wieder bei 100 Prozent?

Aaron Kircher: Ich war bereits gegen Klagenfurt fünf Tage später wieder im Einsatz, damals nochmit leichten Kopfschmerzen. Jetzt ist aber wieder alles okay.

WANN & WO: Am Samstag gastiert Kapfenberg auf der Birkenwiese. Welche Ziele habt ihr euch für das nächste Heimspiel gesetzt?

Aaron Kircher: Wir wollen dort anschließen, wo wir in Amstetten aufgehört haben. Der Auswärtssieg ist nichts wert, wenn wir gegen Kapfenberg nicht punkten, am liebsten dreifach. Der KSV ist schwierig einzuschätzen, generell wie die gesamte Liga. Auch hier wird der Schlüssel zum Erfolg wieder in der spielerischen Disziplin der Mannschaft liegen.

WANN & WO: Welche besondere Bedeutung hat die Birkenwiese als Heimstätte für euch?

Aaron Kircher: Der Platz hat einfach Charme. Ich würde mich freuen, wenn wir wieder möglichst viele Leute mobilisieren könnten. Die Stimmung beim Auftakt gegen die Lustenauer Austria war für jeden von uns ein einzigartiges Erlebnis.

WANN & WO: Jetzt habt ihr die ersten Spiele in den Knochen. Wie beurteilst du die Liga, auch in Anbetracht der Mischung zwischen Profi- und Amateur-Teams?

Aaron Kircher: Die ersten beiden Spiele haben wir versucht, unser gewohntes Offensiv-Pressing aufzuziehen. Da haben wir dann auch ordentlich Lehrgeld bezahlt. Inzwischen haben wir das Gefühl, dass wir gut mithalten können. Das war auch für viele von uns überraschend.

WANN & WO: Ihr seid ein Team mit einem hohen Anteil von Spielern aus Vorarlberg. Gibt es eine Art „Wir Vorarlberger“-Gefühl?

Aaron Kircher: Mein Anspruch vor dem Aufstieg war, nur mit einem passenden Mannschaftsgefüge diesen Schritt zu wagen. Das hat sich zu 100 Prozent bestätigt. Der Zusammenhalt stimmt, die Stimmung auf und abseits des Platzes ist hervorragend. Man geht einfach gerne aufs Training und freut sich auf die bevorstehenden Herausforderungen.

WANN & WO: Wie wird das Spiel am Samstag ausgehen?

Aaron Kircher: 2:0 für uns.

„Dann haben wir aber realisiert, dass unser Spiel sehr auf Ygor ausgelegt war. Wir haben das Ganze als Chance gesehen, um unseren Fußball neu zu überdenken ... seit seinem Abgang hat der FC Dornbirn vier Punkte mehr auf dem Konto.“

FC Dornbirn-Kapitän Aaron Kircher über den Abgang von Goalgetter Ygor Carvalho

HPYBET 2. liga

4. Spieltag Spiele  Tore Pkt.

1.  Austria Klagenfurt 4 9:6 8

2.  FAC 4 6:3 7

3.  Ried 4 7:5 7

4.  Austria Lustenau 4 6:4 7

5.  Juniors OÖ 4 5:3 7

6.  Lafnitz 4 4:2 7

..  GAK 4 4:2 7

8.  Blau Weiß Linz 4 6:6 7

9.  Vorwärts Steyr 4 4:4 6

10.  Wacker 4 3:5 6

11.  Amstetten 4 7:10 6

12.  Horn 4 9:6 5

13.  Dornbirn 4 3:4 4

14.  Liefering 4 9:11 4

15.  Kapfenberg 4 3:6 1

16.  Young Violets 4 6:14 0


Freitag, 23. August (alle 19.10 Uhr):
Ried – GAK

Horn – Vorwärts Steyr
Wacker – Amstetten

FAC – Liefering

Young Violets – Lafnitz

OÖ Juniors – Austria Lustenau

 
Samstag, 24. August, 18 Uhr:
Dornbirn – Kapfenberg
Stadion Birkenwiese, SR Altmann

Sonntag, 25. August, 10.30 Uhr

Klagenfurt – Blau Weiß Linz

Wann & Wo | template