Jerome Boateng für zwei Spiele gesperrt

München. Der kriselnde deutsche Rekordmeister Bayern München muss zwei Spiele auf Innenverteidiger Jerome Boateng verzichten. Der Rio-Weltmeister wurde nach seiner Roten Karte wegen einer Notbremse im Spiel bei Eintracht Frankfurt (1:5) vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) für die Begegnungen gegen Borussia Dortmund am Samstag (18.30 Uhr/Sky) und bei Fortuna Düsseldorf (23. November) gesperrt. Boateng und die Bayern haben dem Urteil zugestimmt.