Thiem zu Muster: „Für mich wäre es perfekt“

Tennis-Legende Thomas Muster könnte Teil von Team Thiem werden. Foto: APA

Tennis-Legende Thomas Muster könnte Teil von Team Thiem werden. Foto: APA

London. Die Chancen auf ein Engagement der österreichischen Tennis-Legende Thomas Muster als Berater im Team Dominic Thiem stehen gut. Der Weltranglisten-Fünfte selbst, der gestern Abend im Halbfinale der ATP Finals in London gegen Alexander Zverev spielte (Match nach Redaktionsschluss – mehr zu den Halbfinals weiter oben), äußerte jedenfalls großes Interesse an einem Input des 52-jährigen Steirers. „Ich stehe sehr positiv dazu, für mich wäre es auch perfekt. Es liegt an ihm. Es hat schon Gespräche darüber geben, es ist noch nichts fix, außer beim ATP Cup und da wird es natürlich auch eine Vorbereitungswoche drauf geben“, verriet Thiem. Er erwartet sich Hilfe in vielen Bereichen und auch das Gefühl, jemanden zur Seite zu haben, der den gleichen Traum schon erfüllt hat, hilft. Muster ist nach wie vor der einzige Österreicher, der ein Einzel-Grand-Slam-Turnier (French Open 1995) gewonnen hat.