Course Preview fürs Montafon

Markus Schairer und Eric Themel beim Kursbau am Hochjoch. Fotos: Steurer, handout/Hämmerle

Markus Schairer und Eric Themel beim Kursbau am Hochjoch. Fotos: Steurer, handout/Hämmerle

WANN & WO gewährt seinen Lesern Einblick in die Streckenführung des Kurses beim Weltcup am Hochjoch.




Ab heute zeigen die weltbesten Snowboard- und Skicrosser im Montafon ihr Können. WANN & WO sprach mit Kursbauer Eric Themel und FIS Course Advisor Markus Schairer über die Schlüsselstellen der aufgrund Schneemangels verkürzten Strecke, direkt oberhalb des Kapellrestaurants. Morgen werden dann im Rahmen der Qualifikation die Starter für die Finalläufe ermittelt. Als Topfavorit geht Lokalmatador Alessandro „Izzi“ Hämmerle ins Rennen, dem der Streckenverlauf aufgrund seiner körperlichen Konstitution und seines Fahrstils entgegen kommen dürfte.

Vergünstigte
Fußgängertickets

Bei den Vorläufern wird mit Noah Abdel Aziz ein Montafoner Nachwuchssnowboarder an den Start geschickt. Wer die Montafoner Alessandro und Luca Hämmerle oder Beat Neyer-Hollenstein auf dem Snowboard sowie den Ski-Cross Weltcup-Debütant Frederic Berthold live unterstützen möchte, aber keine gültige Saison- oder Tageskarte besitzt, kann dies mit einer vergünstigten Fußgänger Weltcup Karte tun. Kinder ab 12 Jahren und Erwachsene bezahlen 12,40 Euro. Kinder unter 12 Jahren fahren gratis.

Weltcup

FIS Ski- und Snowboardcross
Weltcup im Montafon (Sportbewerbe)
WANN: 11. bis 14. Dezember
WO: Hochjoch, Silvretta Montafon


Heute: Training ab 9.15 Uhr


Donnerstag, 12. Dezember:
Qualifikationsläufe
Ski- und Snowboardcross ab 10 Uhr


Freitag, 13. Dezember:
Finale Snowboardcross 13 Uhr


Samstag, 14. Dezember:
Finale Skicross 11 Uhr


Infos: www.montafon.at/weltcup

Wann & Wo | template