Biathlon: ÖSV-Damenstaffel nach Innerhofer-Schießdebakel nur 14.

Die österreichische Damen-Staffel hat beim Biathlon-Weltcup in Hochfilzen nach drei Strafrunden von Katharina Innerhofer schlecht abgeschnitten. Für die Österreicherinnen reichte es nach Rang sieben beim Saisonauftakt in Östersund vor Heimpublikum bei weitem nicht für die angepeilten Top Ten: Das ÖSV-Quartett mit Julia Schwaiger, Innerhofer, Lisa Hauser und Christina Rieder kam gestern nicht über Platz 14 hinaus. Den Sieg sicherten sich Norwegen vor Russland und der erneut sensationell starken Schweiz. Foto: GEPA

Wann & Wo | template