„Der Sieg ist ein Geschenk an das ganze Tal“

Auf dem Weg zum Heimsieg: „Izzi“ ließ der Konkurrenz keine Chance.  Fotos: W&W,, GEPA/Lerch

Auf dem Weg zum Heimsieg: „Izzi“ ließ der Konkurrenz keine Chance.  Fotos: W&W,, GEPA/Lerch

WANN & WO sprach mit SBX-Sieger Alessandro „Izzi“ Hämmerle über seinen Triumph am Freitag.

WANN & WO: Was war am Freitag dein Schlüssel zum Erfolg?

Alessandro „Izzi“ Hämmerle: Geduld, vor allem in der Startsektion. Das letzte und vorletzte Segment dort musste man genau treffen, um den Speed mitzunehmen. Nach der Analyse der Quali wusste ich, dass ich noch Luft nach oben hatte. Der Kurs war perfekt, hier gilt ein großer Dank allen Beteiligten und Freiwilligen.

WANN & WO: Hast du eine Sekunde am Triumph ­gezweifelt?

Alessandro „Izzi“ Hämmerle: Restzweifel hat man immer, aber letztlich gilt es diese auszublenden – voller Fokus auf das Rennen.

WANN & WO: Was macht den Heimsieg für dich besonders?

Alessandro „Izzi“ Hämmerle: Eindeutig das Publikum, die Motivation ist umso größer, wenn einen Freunde und Familie direkt anfeuern. Umso schöner ist es, dem ganzen Tal einen Sieg zu schenken und damit allen Helfern etwas zurückzugeben. Jetzt freue ich mich auf das Rennen in Italien und hoffe, dass ich mit dem gelben Trikot ins neue Jahr komme. Die Motivation stimmt auf jeden Fall!

<p class="caption">„Izzi“ Hämmerle im Gespräch mit W&W-Redakteur Joachim Mangard.  </p>

„Izzi“ Hämmerle im Gespräch mit W&W-Redakteur Joachim Mangard.

Wann & Wo | template