49ers vs. Chiefs im Super Bowl LIV

Die 49ers werden alles daran setzten, Star-Quarterback Mahomes zu stoppen. Foto: AP

Die 49ers werden alles daran setzten, Star-Quarterback Mahomes zu stoppen. Foto: AP

In der Nacht auf morgen (00.30 Uhr) stehen sich im NFL-Endspiel die Teams aus San Francisco und Kansas City gegenüber. W&W sprach mit Blue Devils Headcoach Tyler Harlow.

Das größte Einzelsport-Spektakel der Welt kann beginnen: Die San Francisco 49ers und die Kansas City Chiefs spielen im Super Bowl um die Nachfolge der New England Patriots um Quarterback-Superstar Tom Brady. In der Nacht auf morgen im Hard Rock Stadium von Miami wird für ein Team im Finale der National Football League eine lange titellose Zeit enden. Die Experten und Buchmacher erwarten ein ganz enges Spiel. Ähnlich sieht das auch Tyler Harlow, Trainer der Blue Devils aus Hohenems: „Ich sehe die 49ers als Favorit. Sie holen sich heuer den Titel, weil sie in der Offensive auf ein starkes Laufspiel bauen können. Damitkönnen sie Mahomes und seine O-Line an die Seitenlinie verbannen“. Außerdem spreche für die Verteidigung des Teams aus San Franciso, dass sie es Mahomes schwierig machen würde, Travis Kelce und seine Receiver anzuspielen.

Offense vs. Defense

Die offensivstarken Chiefs sind der minimale Favorit an den Wettbörsen. Aber auch den 49ers wird dank der besten Verteidigung der Liga der Coup zugetraut. San Francisco gewann bereits fünfmal die NFL-Meisterschaft, zuletzt allerdings 1995. Für Kansas City liegt der bislang letzte Titel noch länger zurück: 1970 triumphierten sie im vierten Super Bowl.

„All Eyes on Mahomes“

Alles schaut auf Patrick Mahomes. Der Quarterback der Chiefs ist einer der spektakulärsten Spielmacher der NFL. Bereits im vorigen Jahr wurde der 24-Jährige nach seiner ersten Saison als Starter zum wertvollsten Spieler der Liga gekürt. Auch Kansas Citys Coach Andy Reid steht im Fokus: Mit 221 Siegen liegt der 61-Jährige auf Rang sechs der Trainer-Bestenliste, wartet aber noch auf seinen ersten Ring, den es für den Super-Bowl-Champion gibt. 49ers-Quarterback Jimmy Garoppolo kam in seiner Karriere lange bei den Patriots nicht an Brady vorbei, gewann aber als Ersatzmann schon zweimal das NFL-Finale.

TV-Übertragung

Football-Fans können sich das Sportereignis des Jahres teilweise ab 22 Uhr u.a. auf Puls 4, ProSieben maxx oder DAZN anschauen.

<p class="caption">Tyler Harlow</p>

Tyler Harlow

Artikel 94 von 155
Wann & Wo | template