Biathleten wegen Dopings gesperrt

Aufgrund der Disqualifikation von Ustjugows könnte Österreich nachträglich Olympia-Staffel-Silber erhalten.  Foto: AP

Aufgrund der Disqualifikation von Ustjugows könnte Österreich nachträglich Olympia-Staffel-Silber erhalten.  Foto: AP

Antholz/Salzburg. Der Biathlon-Weltverband (IBU) hat laut Mitteilung von gestern die früheren russischen Biathleten Jewgenij Ustjugow und Swetlana Slepzowa wegen der Verwendung verbotener Substanzen für je zwei Jahre gesperrt und ihre Ergebnisse von 2013 bis Saisonende 2014 annulliert. Russland könnte nun wegen der Disqualifikation Ustjugows Olympia-Staffel-Gold 2014 verlieren, Österreich würde Silber erhalten. Die IBU bestrafte Ustjugow wegen der Einnahme von Oxandrolon und Slepzowa wegen der Verwendung von Ostarin. Die Vergehen wurden nachträglich nachgewiesen, Russland hatte die Daten im Moskauer Kontrolllabor manipuliert. Das Duo hat Doping stets bestritten und die Karriere nach den Winterspielen 2014 beendet.

tv-termine

Ski Apin:
Weltcup-Slalom Damen, Kranjska Gora, 10.15 Uhr (2. DG. ab 13.45 Uhr), live ORF 1


Skifliegen:
Herren Weltcup, Bad Mitterndorf,
11 Uhr, live ORF 1

Biathlon:

WM Damen Verfolgung, Antholz,
13 Uhr (10 Km), live auf ORF 1
WM Herren Verfolgung, Antholz,
15.15 Uhr, (12,5 km), live auf ORF 1


Bob:

EM und Weltcup Zweierbob Herren, Sigulda, 12.30 Uhr, live auf ORF Sport+

Rodeln:

WM Herren, Sotschi, 11.15 Uhr, live ORF Sport+ (15.50 Uhr – Team Staffel)

Motorsport:

WM Schweden Rallye, Karlstad,
10.08 Uhr, live auf ORF 1

Wann & Wo | template