Kostbares bei W&W-#schätzeschätzen

Experten nahmen die Raritäten genau unter die Lupe.  

Experten nahmen die Raritäten genau unter die Lupe.  

Am Samstag ging in Dornbirn zum vierten Mal die beliebte Aktion #schätze­schätzen von WANN & WO und dem Kunst- und Kulturverein Bodensee über die ­Bühne.

Die vierte Ausgabe des #schätzeschätzens war erneut ein voller Erfolg. Rund 120 Interessierte nutzten am vergangenen Wochenende in Dornbirn wieder die Möglichkeit, ihre Raritäten kostenlos und unverbindlich von einem Expertenteam bewerten zu lassen.

Highlights

Die absoluten Höhepunkte der vergangenen Ausgabe von #schätzeschätzen waren zwei Frühwerke der beiden Vorarlberger Maler Eugen Jussel und Hans Strobl. Aber auch Schmuck – etwa ein Brilliantarmband im Art Deco-Stil aus den 1930ern im Wert von geschätzten 4000 Euro wurde den Experten rund um Josef Spindler vorgelegt. „Das hat die Besitzer natürlich sehr gefreut. Es gab aber noch viele weitere Kostbarkeiten zu sehen, darunter auch schöne Taschenuhren. Es war eigentlich querbeet alles dabei“, so der Schmuckexperte.

Nächste Ausgabe

„Wir werden das #schätzeschätzen im März auf jeden Fall fortführen. Wir freuen uns bereits auf die nächste Ausgabe. Für mich ist das ja nicht nur mein Beruf, es ist eine echte Leidenschaft“, betont Josef Spindler nach der erfolgreichen Aktion am Samstag. Nutzen Sie die Chance und kommen Sie vorbei!

<p class="caption">Am vergangenen Samstag ließen rund 120 Vorarlberger und Vorarlbergerinnen erneut ihre Schätze schätzen. Fotos: Sams</p>

Am vergangenen Samstag ließen rund 120 Vorarlberger und Vorarlbergerinnen erneut ihre Schätze schätzen. Fotos: Sams

<p class="caption">Wahre Schmuckstücke waren dabei.  </p>

Wahre Schmuckstücke waren dabei.  

<p class="caption">#schätzeschätzen bietet Menschen im Ländle erstmals die Möglichkeit, ihre Raritäten bewerten zu lassen.  </p>

#schätzeschätzen bietet Menschen im Ländle erstmals die Möglichkeit, ihre Raritäten bewerten zu lassen.  

<p class="caption">Eine schöne Goldkette.  </p>

Eine schöne Goldkette.  

<p class="caption">Fritz Spindler im Gespräch mit Besuchern des #schätzeschätzens. </p>

Fritz Spindler im Gespräch mit Besuchern des #schätzeschätzens. 

INFO


WANN & WO #schätzeschätzen


WANN: Samstag, 14. März,
 von 9 bis 14 Uhr
WO:  Leopoldstraße 2, Dornbirn


Ablauf: Am 14. März wird #schätzeschätzen fortgesetzt. Experten bewerten Uhren, Schmuck, Münzen, Gemälde und Skulpturen wieder kostenlos. Ein Teil der Kostbarkeiten wird wieder in WANN & WO präsentiert.

Infos und Fragen:
kulturvereinbodensee@gmail.com