Stimmen – nach dem Spiel

Philipp Schmiedl, SCR Altach: „Nein, ich habe Ertlthaler nicht gefoult. Ich bin klar zum Ball, habe auch auf den Ball geschaut und hatte die Hände bei mir. Julius ist kleiner als ich, es tut mir leid für ihn, aber da kann man nichts machen. In der zweiten Hälfte hatten wir zumindest Phasen, in denen wir in die Partie gefunden haben.“

Philipp Schmiedl, SCR Altach: „Nein, ich habe Ertlthaler nicht gefoult. Ich bin klar zum Ball, habe auch auf den Ball geschaut und hatte die Hände bei mir. Julius ist kleiner als ich, es tut mir leid für ihn, aber da kann man nichts machen. In der zweiten Hälfte hatten wir zumindest Phasen, in denen wir in die Partie gefunden haben.“

<p>Julius Ertlthaler, Mattersburg: „Bei der Aktion zwischen Schmiedl und mir hätte man einen Elfer geben können, muss man aber nicht. Vor dem Tor haben wir den letzten Pass einfach nicht angebracht. Ein Punkt zuhause ist immer gut, auch wenn wir vor heimischen Publikum natürlich lieber gewinnen würden.“</p><p />

Julius Ertlthaler, Mattersburg: „Bei der Aktion zwischen Schmiedl und mir hätte man einen Elfer geben können, muss man aber nicht. Vor dem Tor haben wir den letzten Pass einfach nicht angebracht. Ein Punkt zuhause ist immer gut, auch wenn wir vor heimischen Publikum natürlich lieber gewinnen würden.“

Wann & Wo | template