Teamsieg für die Ladys

Unschlagbar: Daniela Iraschko-Stolz, Eva Pinkelnig, Chiara Hölzl und Marita Kramer.  Foto: GEPA

Unschlagbar: Daniela Iraschko-Stolz, Eva Pinkelnig, Chiara Hölzl und Marita Kramer.  Foto: GEPA

Eva Pinkelnig und die ÖSV-Springerinnen bleiben eine Klasse für sich: Teamerfolg in Ljubno.

Österreichs Skispringerinnen sind von ihrem Erfolgsweg nicht abzubringen. Der Gewinn des gestrigen Teambewerbes in Ljubno war der zwölfte Sieg in diesem Winter in einem Weltcupbewerb, der fünfte in Serie. Der Nationencup ist den ÖSV-Damen nach weiteren 400 Zählern freilich nicht mehr zu nehmen, sie haben 3963 Punkte auf dem Konto und liegen souverän vor Norwegen (2029) und Japan (1740). Daniela Iraschko-Stolz, Marita Kramer, Eva Pinkelnig aus Dornbirn und Chiara Hölzl kamen im zweiten Teamspringen des Winters auf 1008,7 Punkte und setzten sich vor Slowenien (1005,1) und Norwegen (960,2) durch.

Wann & Wo | template