Mayer siegt beim Abschluss

Matthias Mayer setzte gestern einen starken Schlusspunkt unter seine Saison.  Foto: AP

Matthias Mayer setzte gestern einen starken Schlusspunkt unter seine Saison.  Foto: AP

Matthias Mayer holte sich den Sieg in Kvitfjell vor Lokal­matador Aamodt Kilde.

Damit feierte Matthias Mayer seinen neunten Weltcup-Sieg, den vierten in dieser Saison. Der Kärntner verdarb den Norwegern die Party und verwies Aleksander Aamodt Kilde um 0,14 Sekunden auf Platz zwei. Dritter wurde der Schweizer Carlo Janka (+0,37). Der Tagesvierte Beat Feuz war als Gewinner der kleinen Kristallkugel bereits festgestanden, da das Weltcupfinale in Cortina d’Ampezzo wegen des Coronavirus abgesagt worden ist. Der Schweizer holte sich zum dritten Mal en suite die Disziplinwertung, Zweiter wurde der Deutsche Thomas Dreßen, Dritter Mayer. Im Gesamtweltcup übernahm Kilde wieder die Führung, liegt nun 54 Zähler vor dem Franzosen Alexis Pinturault, der in der Abfahrt nicht in die Top 30 kam, und 161 vor seinem Landsmann Henrik Kristoffersen, der auf ein Antreten in Kvitfjell verzichtete.

Wann & Wo | template