Mattia Binotto: Formel-1-Saisonfinale im Jänner denkbar

Verkürzte Rennwochenenden, WM-Läufe im Jänner – um in der Coronakrise die Formel-1-Saison zu retten, wäre Ferrari zu ungewöhnlichen Maßnahmen bereit. „Wir können zweitägige GP-Wochenenden durchführen, mit dem freien Training erst am Samstagmorgen“, sagte Teamchef Mattia Binotto bei Sky. Mit Blick auf ein mögliches Saisonfinale im Jänner müssten die Teams „maximale Verfügbarkeit“ zeigen: „Wenn wir dadurch einer kompletten WM-Saison 2020 näher kommen und die folgende erst im März beginnt, wären wir bereit.“ Foto: Reuters

Wann & Wo | template