Kein grünes Licht für Serie-A-Neustart

Rom. Der Neustart der italienischen Serie A ist weiter unklar. Der italienische Fußballverband FIGC teilte mit, dass die Spielpause wegen der Corona-Pandemie mindestens bis 14. Juni dauern werde. Eigentlich hatten die Clubs der Regierung vorgeschlagen, die Saison am 13. Juni wieder zu starten. Doch die Verhandlungen mit der Politik über einen möglichen Starttermin ziehen sich hin. „In der Hoffnung auf weitere und positive Entscheidungen von den zuständigen Autoritäten“ habe der Verband die Wettbewerbspause verlängert, hieß es in der Erklärung.