Fußball bald wieder mit Fans?

Mit etwas Glück wird die WANN & WO-Fanbank bald wieder gefüllt. Foto: Franz Lutz/W&W

Mit etwas Glück wird die WANN & WO-Fanbank bald wieder gefüllt. Foto: Franz Lutz/W&W

Sportminister Kogler macht Hoffnung auf eine Rückkehr in die heimischen Stadien.

Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler hat den Vertretern der Fußball-Bundesliga Hoffnung gemacht, in der nächsten Saison wieder vor Zuschauern spielen zu können. Ab 1. September könne etwas weiter gedacht werden, meinte der Grünen-Chef am Montagabend in der Sky-Sendung „Talk & Tore Spezial“.

Bewegung im September?

Gestern nahm die Liga ihren Meisterschaftsbetrieb nach der Coronavirus-Pause dank eines Präventionskonzeptes mit Geisterspielen wieder auf. Das Gesundheitsministerium erlaubt per Lockerungsverordnung im Sommer grundsätzlich wieder Veranstaltungen mit Publikum – im Freien ab 1. Juli vor bis zu 500, ab 1. August vor 750 und per Sondererlaubnis bis zu 1250 Personen. Die letzten Liga-Spiele dieser Saison sind für Juli angesetzt. Wirklich Bewegung erhofft sich Kogler aber für September. „Ich setze drauf, dass wir hier nächste Schritte setzen können“, sagte der Vizekanzler. „Es ist das Ziel, hier möglichst voranzukommen.“ Die Zuschauerfrage sei wieder eine große Herausforderung. Bereits gestern gab es dazu ein weiteres Treffen mit Vertretern der Bundesliga. Das Ergebnis stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest.

Wann & Wo | template