Niederlage in St. Pölten

Philipp Schmiedl (li.) im Zweikampf mit dem Ex-Altacher Daniel Schütz. Fotos: GEPA

Philipp Schmiedl (li.) im Zweikampf mit dem Ex-Altacher Daniel Schütz. Fotos: GEPA

Der SCR Altach verliert auswärts mit 0:2 und schont hinsichtlich Playoff-Halbfinale viele Stammkräfte.

Die Pastoor-Elf ging im Gegensatz zum Spiel gegen Austria Wien bis auf Kobras, Sam und Schmiedl komplett verändert in die Partie gegen St. Pölten. Karic und Fischer waren gestern verletzungsbedingt nicht dabei, dafür spielte Netzer wieder von Anfang an. Diesem gelangen bei einer Passquote von 85,7 Prozent auch die meisten Pässe. Das Spiel selbst: Marke Trainingsspiel. Die größte Chance auf einen Treffer hatte noch Ouédraogo (St. Pölten/37.), der mit einem Schuss vom Sechzehner den linken Pfosten traf. Altach hatte zwar mehr Ballbesitz (59,7 Prozent), Zählbares kam dabei aber nicht heraus.

Späte Tore

Nach der Pause plätscherte das Spiel weiter dahin. Gebauer hatte auf Altacher Seite noch die beste Chance (62.). Er drehte seinen Distanzschuss allerdings knapp über das rechte Kreuzeck. Als dann keiner mehr an Tore glaubte, drehten die St. Pöltener kurz auf und gingen durch einen Doppelschlag 2:0 in Führung. Ingolitsch (79.) erzielte das 1:0 mit einem Schuss in die linke Ecke, Schütz verwandelte einen Elfmeter (82.), nachdem zuvor Maak (Altach) Tanzmayr gefoult hatte. Das 2:0 war dann auch der Endstand. Jetzt gilt die Altacher Konzentration dem Mittwochsspiel.  

tipico BUNDESLIGA

St. Pölten – SCR Altach 2:0 (0:0)
NV-Arena, SR Eisner


Tore: 1:0 (79.) Ingolitsch,
2:0 (82.) Schütz (Foulelfer)


Ballbesitz: 36,9%, 63,1% (Altach)
Gewonnene Zweikämpfe:

48,3%, 52,1%
Passquote: 64,2%, 52,1%


Gelbe Karten: Drescher, Ouedraogo, Luan, Petrovic bzw. Meilinger

Aufstellungen:

St. Pölten: Riegler - Luan, Petrovic (59. Muhamedbegovic), Drescher (59. Klarer)- Ingolitsch, Gorzel (59. Rasner), Ljubicic, Schulz - Messerer, Ouedraogo (78. Tanzmayr), Alan (24. Schütz)


SCR Altach: Kobras - Thurnwald (46. Anderson), Schmiedl, Netzer (55. Wiss), Schreiner (78. Nussbaumer) - Maak, Oum Gouet (46. Tartarotti), Nussbaumer - Sam (46. Meilinger), Villalba, Gebauer

Weitere Spiele:

Austria Wien – Mattersburg 1:0 (0:0)
Sax (55)


WSG Tirol – Admira 0:0
WSG steigt somit ab.


Heute (Meistergruppe):
LASK – Salzburg  17 Uhr
Sturm – Hartberg 17 Uhr
WAC – Rapid 17 Uhr


Tabellen:
Meistergruppe Spiele Tore Pkt.

1. RB Salzburg  31 107:34 47

2. Rapid Wien 31 63:40 38

3. LASK 31 67:34 33

4. WAC 31 66:42 32

5. Hartberg 31 48:73 24

6. Sturm Graz 31 45:56 19

Quali-Gruppe Spiele Tore Pkt.

1. Austria Wien  32 49:47 34

2. SCR Altach  32 45:53 26

3. SKN St. Pölten  32 39:65 25

4. SV Mattersburg  32 39:64 21

5. FC Admira  32 29:57 18

6. WSG Tirol  32 34:66 16

Halbfinal-Playoff (8. Juli):

Austria – SCR Altach  20.30 Uhr

Termine, Finalspiele:

Hinspiel, 11. Juli, 17 Uhr

Sieger Halbfinale – Hartberg

Rückspiel, 15. Juli, 20.30 Uhr

Hartberg – Sieger Halbfinale

Wann & Wo | template