SCR Altach: Liga-Kick-off zuhause gegen Hartberg

Die Cashpoint-Arena und der SCR Altach rüsten sich für den Ligaauftakt. Foto: GEPA

Die Cashpoint-Arena und der SCR Altach rüsten sich für den Ligaauftakt. Foto: GEPA

Saisonauftakt gegen die steirischen Senkrechtstarter am Samstag (17 Uhr) im Schnabelholz.


Corona bestimmt nach wie vor den Alltag, auch in der höchsten österreichischen Spielklasse. Nichtsdestotrotz freut sich die Pastoor-Elf auf den ersten Gradmesser gegen Hartberg, 2600 Zuschauer sind in der Cashpoint-Arena für das erste Heimspiel zugelassen. Im freien Vorverkauf konnten gestern noch knapp 300 Tickets unter tickets.scra.at oder während der Öffnungszeiten bei im SCRA-Office erworben werden.

Alles auf Anfang

Einen Warnschuss, hoffentlich zur richtigen Zeit, setzte es im letzten Testspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth. Die Rheindörfler kassierten eine herbe 0:5-Niederlage und offenbarten vor allem in der Hintermannschaft noch einige Abstimmungsprobleme. In der Offensive hat sich der SCRA zwar mit Daniel Maderner verstärkt, ob damit die Abgänge eines Sidney Sam oder Christian Gebauer kompensiert werden, bleibt abzuwarten. Aber vielleicht hat Sportchef Christian Möckel ja noch ein Ass im Ärmel, wenn er Chinedu Obasi doch noch nach Altach lotsen kann. Das wird sich aber definitiv nicht auf die erste Partie am Samstag ausgehen.

Wann & Wo | template