Eis-Auftakt für die ÖRV-Rodler

Wien. Österreichs Rodler sind in der Nacht auf gestern per Bus zur finalen Phase der Vorbereitung auf den kommenden Weltcup-Winter nach Lettland aufgebrochen. Nach 30-stündiger Anreise in einem angemieteten Doppeldecker, der hauptsächlich für Pop- und Rockgruppen bei deren Europa-Touren eingesetzt wird, soll in Sigulda am Donnerstag das erste Training im Eiskanal erfolgen. Die Vorbereitung gestaltete sich auch für die ÖRV-Athleten in Coronazeiten bisher mühsam. Die Medaillengewinner der letzten Weltmeisterschaft, Jonas Müller, David Gleirscher und Wolfgang Kindl, haben ihr Weltcup-Ticket sicher. Nico Gleirscher und Reinhard Egger fahren um den vierten Startplatz, wobei Egger durch anhaltende Rückenprobleme nur eingeschränkt trainieren kann.