Pinkelnig: Erfolge und Verletzung

Schwarzach. Der Jänner ist der Monat der österreichischen Skispingerinnen. Der Weltcup in Sapporo ist fest in österreichischer Hand, erst gewinnt Marita Kramer, tags darauf Eva Pinkelnig. Sie sichert sich auch die zwei Einzelbewerbe in Zao (Japan) sowie ebendort mit der Mannschaft. Im Dezember hat sich die Wahl-Harderin aufgrund eines Milzrisses infolge eines Trainingssturzes in Seefeld einer Notoperation unterziehen müssen. Mittlerweile ist sie wieder guter Dinge, ihre Karriere fortsetzen zu können. Foto: GEPA

Wann & Wo | template