EM- Generalprobe gegen Slowakei

Österreichs Nationalteam erhält heute (17.30 Uhr) in Wien gegen die Slowakei die letzte Chance, vor der EM noch einmal Selbstvertrauen zu tanken.

Teamchef Franco Foda will heute bei der Generalprobe gegen die Slowakei aber auch auf die Belastung der Spieler Rücksicht nehmen. „Es sind alle Mann fit, wir können aus dem Vollen schöpfen“, sagte Foda gestern in seiner Abschluss-Pressekonferenz.

Auf welcher Position spielt Alaba?

Auf welcher Position – und ob überhaupt – David Alaba zum Einsatz kommen wird, ist ein Fragezeichen. Foda betonte einmal mehr, dass sein Star „universell einsetzbar“ sei. „Er kann linker Verteidiger spielen, hat bei Bayern Innenverteidiger und im Mittelfeld gespielt. Er hat dort absolute Weltklasse“, meinte der Teamchef, der den 28-Jährigen zuletzt meist auf dem linken Flügel beginnen ließ – so auch bei den jüngsten Niederlagen gegen Dänemark und England. Gut sei, dass Alaba schon vor der EM wisse, wo er nächstes Jahr spielt. „Es ist wichtig, dass er das Kapitel abgeschlossen hat“, sagte Foda. Real Madrid sei ein absoluter Topverein. „Es ist auch nicht selbstverständlich, dass man zu Real Madrid kommt.“ Alaba sei zudem auch im ÖFB-Team in seiner Führungsrolle gereift, seit er vor eineinhalb Jahren Vater geworden ist, will Foda beobachtet haben. „Er ist ein extrem wichtiger Spieler.“ Als Ersatz für den verletzten Julian Baumgartlinger trug Alaba zuletzt auch die Kapitänsschleife.

Torwart-Frage

Wer das Tor hüten wird, ließ Foda auch gestern offen. Erst am Abend wolle man mit den drei Kandidaten Alexander Schlager, Daniel Bachmann und Pavao Pervan darüber sprechen. Bachmann hatte in England debütiert, nun könnte Schlager eine weitere Chance erhalten. Wolfsburg-Reservist Pervan gilt eher als Außenseiter.

Emotionaler Arnautovic

Am Dienstag hebt das Team gemeinsam ins EM-Quartier nach Seefeld ab. Foda sucht nach Möglichkeiten, wie er es den Spielern trotz des Präventionskonzeptes in der „Corona-Blase“ gewähren könnte, am morgigen freien Tag mit ihren Familien zusammenzukommen. „Es sind Profis, aber wir sind alle Menschen. Wir haben alle Gefühle“, sagte der Teamchef. Arnautovic hatte kurz zuvor bei einem Medientermin Tränen zurückhalten müssen, weil er seine Familie in China monatelang nicht gesehen hatte. Foto: GEPA

<p class="caption">Marko Arnautovic zeigt sich so emotional wie noch nie. Als er über die lange Trennung von seiner Familie in der Corona-Pandemie sprach, kamen dem China-Legionär die Tränen.  Foto: Screenshot Facebook.com/Das Nationalteam</p>

Marko Arnautovic zeigt sich so emotional wie noch nie. Als er über die lange Trennung von seiner Familie in der Corona-Pandemie sprach, kamen dem China-Legionär die Tränen.
 Foto: Screenshot Facebook.com/Das Nationalteam

<p class="caption">Nordmazedonien glückt die EM-Generalprobe. Österreichs Auftaktgegner gewann gegen Kasachstan mit 4:0. Nordmazedonien hat damit die letzten vier Spiele nicht verloren, unter anderem besiegte das Team Ende März Deutschland in der WM-Qualifikation mit 2:1.  Foto:AFP</p>

Nordmazedonien glückt die EM-Generalprobe. Österreichs Auftaktgegner gewann gegen Kasachstan mit 4:0. Nordmazedonien hat damit die letzten vier Spiele nicht verloren, unter anderem besiegte das Team Ende März Deutschland in der WM-Qualifikation mit 2:1.  Foto:AFP

Wann & Wo | template