Dreier für Lustenau

70 Jahre Reichshofstadion und 3:1-Sieg in Lustenau: Ein wunderbarer Tag für Fans und Spieler.

70 Jahre Reichshofstadion und 3:1-Sieg in Lustenau: Ein wunderbarer Tag für Fans und Spieler.

2. Liga: Tabellenführer Austria Lustenau gewinnt 3:1 gegen Amstetten, Dornbirn siegt in St. Pölten.

Der Spitzenreiter der 2. Fußball-Liga, Austria Lustenau, hat gestern in der siebenten Runde einen 3:1-(0:0)-Heimsieg gegen SKU Amstetten gefeiert. Die Grünweißen bauten damit ihren Vorsprung in der Tabelle auf die ersten Verfolger Blau Weiß Linz und Wacker Innsbruck wieder auf vier Punkte aus. Die Lustenauer taten sich lange Zeit schwer gegen die gut organisierten Mostviertler. Zudem vernebelte Austrias Torschütze vom Dienst, Haris Tabakovic, einen Elfmeter (38.), er schoss den Ball über das Tor. Brandon Baiye brachte in Hälfte zwei den Tabellenführer nach einem Eckball mit 1:0 in Führung (54.). Der Ausgleich durch Sebastian Leimhofer fiel jedoch postwendend (56.). In der 80. Minute konnte Tabakovic seinen Torjägerqualitäten doch noch unter Beweis stellen und brachte den Gastgeber mit einem sehenswerten Schuss ins Kreuzeck erneut in Führung. Fünf Minuten später sorgte Muhammed-Cham Saracevic für die Entscheidung zugunsten Lustenaus. Der Treffer wurde dabei von Tabakovic vorbereitet. Mit diesem Sieg wurde im Anschluss das Jubiläum „70 Jahre Reichshofstadion“ natürlich gebührend gefeiert.

FC Dornbirn: Doppelpack von Prirsch

Ein Doppelpack von Florian Prirsch (20./72.) sowie ein Treffer von Stefan Wächter (56.) bescherten FC Dornbirn einen verdienten 3:0-Auswärtserfolg. Die Rothosen kletterten auf Rang zwölf, St. Pölten rutschte auf Platz 15 ab und ist damit Vorletzter.  

<p class="caption">Tor geschossen, ein Treffer vorbereitet, Elfer vergeben: Haris Tabakovic stand gestern im Mittelpunkt. Fotos: GEPA</p>

Tor geschossen, ein Treffer vorbereitet, Elfer vergeben: Haris Tabakovic stand gestern im Mittelpunkt. Fotos: GEPA

Wann & Wo | template