Doppelsitzer: Kein Podest für Österreich

Müller/Frauscher wurden Zwölfte. Foto: GEPA

Müller/Frauscher wurden Zwölfte. Foto: GEPA

Sotschi. Die lettischen Doppelsitzer Andris und Juris Sics haben gestern beim Kunstbahnrodel-Weltcup in Sotschi gewonnen. Andrei Bogdanow/Wladimir Prokorow wurden Zweite – die Russen profitierten bei ihrem ersten Lauf von guten Bahnverhältnissen und waren Halbzeit­leader. Die Deutschen Tobias Wendl/Tobias Arlt wurden Dritte. Die österreichischen Schlitten kamen in Abwesenheit von Thomas Steu/Lorenz Koller nach deren Trainingsunfall nicht in die Top Ten. Der Bludenzer Yannick Müller und sein Innsbrucker Partner Armin Frauscher wurden Zwölfte.

Wann & Wo | template