Rodeln: Steu/Koller auf Platz zwei in Winterberg

Das ÖRV-Doppel trotzte einmal mehr der Fußverletzung von Thomas Steu und kam auch im fünften absolvierten Rennen der Saison aufs Stockerl. Foto: APA

Das ÖRV-Doppel trotzte einmal mehr der Fußverletzung von Thomas Steu und kam auch im fünften absolvierten Rennen der Saison aufs Stockerl. Foto: APA

Rodel-Doppelsitzer: Das vorarlbergisch- tirolerische Gespann Thomas Steu/Lorenz Koller ist zum Jahresauftakt der Kunstbahnrodler in Winterberg auf Platz zwei gefahren.

Nach zwei Weltcupsiegen in Serie sind Thomas Steu/Lorenz Koller zum Jahresauftakt der Kunstbahnrodler in Winterberg auf Platz zwei gefahren. Auch ihre ÖRV-Teamkollegen Yannick Müller/Armin Frauscher kamen gestern als Dritte auf das Podest. Steu/Koller fehlten nur 0,041 Sekunden auf die siegreichen Deutschen Tobias Wendl/Tobias Arlt. Müller/Frauscher lagen 0,154 zurück. Bei schwierigen Be-
dingungen und Temperaturen um 10 Grad stürzten im finalen Lauf sowohl die Weltmeister Toni Eggert/Sascha Benecken als auch die Gesamtweltcupführenden Andris Sics/Juris Sics aus Lettland.

Doppelsitzer

Weltcup in Winterberg

1. Wendl/Arlt (GER) 1:27,184 Min.
2. Steu/Koller (AUT)  +0,041

3. Müller/Frauscher (AUT)  +0,154

4. Bots/Plume (Lettland)  +0,251
5. Denisew/Antonow (Russland)  +0,260
6. Rieder/Rastner (Italien)  +0,279
7. Gatt/Schöpf (AUT)  +0,316

Männer, Weltcup-Gesamtwertung Doppelsitzer, Stand nach 8 von 13 Wettbewerben:

1. Andris Sics/Juris Sics (Lettland)  588

2. Eggert/Benecken (GER) 506

3. Wendl/Arlt (GER) 486

4. Bogdanow/Prochorov (RUS)  441

5. Steu/Koller (AUT)  440
6. Denisew/Antonow (RUS)  392
7. Müller/Frauscher (AUT)  370